CCJO – Beethoven Revisited Ltg. Heiner Schmitz @ Stadtgarten Köln

Beethoven revisited – Unsterblich geliebter Held

Das anlässlich des ARD-Beethoven-Experimentes vom Hessischen Rundfunk in Auftrag gegebene Programm erhält nun auch in Heiner Schmitz ́ Heimat Köln die Gelegenheit aufgeführt zu werden.
Dabei geht der 2019 mit dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnete Schmitz den verschiedenen Facetten der Musik und des Lebens Beethovens nach, angefangen bei der rätselhaften »unsterblichen Geliebten« über den Mondschein in seiner cis- Moll-Klaviersonate bis zur Feier des Heroischen, die in der 3. Sinfonie einen Höhepunkt findet. Und bei alldem versucht Heiner Schmitz der Musik Beethovens ihr Bigband-Potenzial zu entlocken.

Einen idealen Partner für dieses Experiment findet er einmal mehr im Cologne Contemporary Jazz Orchestra, mit dem er schon seine „ODYSSEE“-CD realisierte.

Dieses Konzert ist Teil der Reihe Komponistenlandschaft NRW und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Mit freundlicher Genehmigung des Hessischen Rundfunks.

Besetzung:
Ltg. / Komp. / Arr. – Heiner Schmitz

Trp: Matthias Schwengler, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann
Tb: Peter Schwatlo, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Wolf Schenk
Sax: Marko Lackner, Kristina Brodersen, Niels Klein, Matthew Halpin, Marcus Bartelt
Gitarre: Johannes Behr
Piano: Jürgen Friedrich
Bass: Volker Heinze
Drums: Jens Düppe

 

CCJO „Cinema Paradiso“ Ltg. David Grottschreiber feat. Filippa Gojo @ Stadtgarten Köln

Sonntag, 19.Januar 2020   18h   Stadtgarten, Konzertsaal  Einlass 17.30h

European Big Band Network Series:

CCJO meets Luzern „Cinema Paradiso“ feat. Filippa Gojo (voc)

Ltg. David Grottschreiber

Im Rahmen der European Big Band Network Series lädt sich das Cologne Contemporary Jazz Orchestra zum Beginn des neuen Jahres den Leiter und Gründer des Lucerne Jazz Orchestras David Grottschreiber ein. Präsentiert werden Eigenkompositionen des mehrfach preisgekrönten schweizer Arrangeurs, sowie die Suite „Cinema Paradiso“ die auf Ennio Morricones Musik zum gleichnamigen Film basiert und orchestral für Bigband bearbeitet wurde. Special Guest wird die Sängerin Filippa Gojo sein, die aus dem österreichischen Vorarlberg stammt, dem lokalen Konzertbesucher aber durch ihre zahlreichen Projekte in ihrer Wahlheimat Köln keine Unbekannte ist.

Dieses Konzert wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Besetzung:

Leitung / Arrangements: David Grottschreiber

Gesang: Filippa Gojo

Trp: Matthias Schwengler, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann

Tb: Jonathan Böbel, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Jan Schreiner

Sax: Marko Lackner, Kristina Brodersen, Jens Böckamp, Francois de Ribaupierre, Marcus Bartelt

Gitarre: Johannes Behr

Piano: Leon Hattori

Bass:  Volker Heinze

Drums:  Jens Düppe