CCJO feat. Stephan Braun (Cello) Ltg. Marko Lackner – Black Ice in Rio

Außergewöhnliche Spieltechniken, rhythmische Raffinesse und melodischer Einfallsreichtum zeichnen den Cellisten Stephan Braun aus. Seine eigene Sprache hat er auf dem Fundament der klassischen Musik in der Improvisation des Jazz gefunden, und in seinen Kompositionen lässt er das Cello äußerst abwechslungsreich klingen – mal lyrisch, mal groovig, mal wild. Kombiniert mit Arrangements und Kompositionen von Marko Lackner ergibt das eine spannungsreiche Mischung bei der das CCJO künstlerisch in neue Sphären eintritt. Die kompositorische Auseinandersetzung mit dem nicht ganz Bigband-typischen Soloinstrument verspricht stilistisch wie auch klanglich überraschende Grenzgänge, die Marko Lackner bewusst ansteuert, um dem CCJO neue, noch nicht gehörte Klänge zu entlocken. Von zarten Streicher-Tönen über groovige Beats bis orchestraler Bigband-Power spannt sich der energetische Bogen dieses vielschichtigen, extra für diesen Abend erstellten Programms.

Jan Schneider, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann (trumpet), Peter Schwatlo, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Wolf Schenk (trombone), Kristina Brodersen, Matthew Halpin, Francois de Ribaupierre, Marcus Bartelt (saxophone), Jürgen Friedrich (piano), Johannes Behr (guitar), Volker Heinze (bass), Jens Düppe (drums), Marko Lackner (composition, arrangement, conduction), Stephan Braun (composition, cello)

Konzertsaal

Beginn 18:00

Einlass 17:00

18 €/12 € erm. Vorverkauf

Bitte beachten: im Vorverkauf können je nach Anbieter Gebühren anfallen.

20 €/14 € erm. Abendkasse

https://www.stadtgarten.de/programm/black-ice-in-rio-ccjo-feat-stephan-braun-5391

 

Homegrown – 20 Jahre Cologne Contemporary Jazz Orchestra @ Stadtgarten Köln

An diesem Abend tut das CCJO, was es zu Anfang selbst nie zu träumen gewagt hätte: Es feiert sein 20jähriges Jubiläum! Mit einem Programm mit neuen Kompositionen und Arrangements vor allem der Bandmitglieder, die in den 20 Jahren bisher nicht als Komponisten hervorgehoben wurden. So gibt es Aktuelles aus der Feder von u.a. Christian Winninghoff, Ben Degen, Matthew Halpin, Francois de Ribaupierre, Marcus Bartelt, Wolf Schenk und Andreas Schickentanz zu hören und zwar an genau dem Ort, wo alles begann. Mit Freunden und Wegbegleitern aus 20 Jahren und grosser Lust auf viele weitere.

Am Anfang stand die Idee, Komponisten und Arrangeuren der heimischen Szene eine stilistisch offene Möglichkeit zu schaffen, mit enthusiastischen Kollegen ihre Musik zu erproben und zu spielen. Ganz im Geiste der „Rehearsal Bands, wie es sie in den Metropolen des Jazz immer schon gegeben hatte.

Noch heute spielt gut die Hälfte der damaligen Protagonisten neben ihren vielfältigen eigenen Projekten in diesem Ensemble, und auch auf den anderen Positionen hat es immer Kontinuität und grosse Verbundenheit der Musiker zu ihrer Band gegeben. So wuchs das Orchester bald zu einer Institution in der Kölner Jazzszene und weit darüber hinaus heran, mit vielen internationalen Gästen und zahlreichen Festivalauftritten in Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern.

Der Einfluss auf die freie Szene ist bis heute enorm, in der Jazzmetropole Köln gibt es kaum einen Musiker, der während der letzten 20 Jahre nicht mit dem CCJO in Berührung gekommen wäre.

 Dieses Konzert ist Teil der Reihe Komponistenlandschaft NRW und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

 Das Konzert wird vom WDR Rundfunk mitgeschnitten.

 Besetzung:

 Trompete: Jan Schneider, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann

 Posaune: Peter Schwatlo, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Wolf Schenk

 Saxophon: Marko Lackner, Kristina Brodersen, Matthew Halpin, Francois de Ribaupierre, Marcus Bartelt

 Piano:  Jürgen Friedrich

 Gitarre: Johannes Behr

 Bass: Volker Heinze

CCJO feat. Simin Tander „Traveling On“ @ Stadtgarten Köln

Als zweiten Teil der Feierlichkeiten zum 20jährigen Bandjubiläum lädt sich das Cologne Contemporary Jazz Orchestra die deutsch-afghanische Sängerin und Komponistin Simin Tander ein, die ihre eigene spannende Musik, zum Teil arrangiert von Heiner Schmitz zum ersten Mal mit der Big Band in Szene setzen wird.

Simin Tander gehört zu den spannendsten Musikerinnen der europäischen Jazzszene. Gesungen auf Englisch sowie auf Paschtu/Afghaani, entwickelt ihr sowohl zartes als auch kraftvoll-warmes Timbre einen Sog, eine leise Intensität, die man selten erlebt. Schon vor einigen Jahren wurde sie für ihr Album „Where Water Travels Home“ von der internationalen Presse begeistert gefeiert. Fast noch überschwänglicher fielen die Reaktionen auf die bei ECM Records erschienene Trio-Produktion „What Was Said“ von Tord Gustavsen und Tander mit Jarle Vespestad aus, die den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik erhielt.
Mit ihrem eigenen New Quartet war sie gerade auf umjubelter Release Tournee des neuen Albums „Unfading“. Im heutigen Programm „Traveling On“ werden sowohl neue als auch ältere Songs aus Simins Feder zu hören sein.

Simin Tander (vocals, composition), Jan Schneider, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann (trumpet), Peter Schwatlo, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Wolf Schenk (trombone), Marko Lackner, Kristina Brodersen, Matthew Halpin, Francois de Ribaupierre, Marcus Bartelt (saxophone), Jürgen Friedrich (piano), Johannes Behr (guitar), Volker Heinze (bass), Jens Düppe (drums)

Beginn 18:00 Einlass 17:00

18 €/12 €  erm. Vorverkauf

https://www.stadtgarten.de/programm/traveling-on-ccjo-feat-simin-tander-4812

Dieses Konzert wird gefördert durch

CCJO Ltg. Heiner Schmitz@ Jazzschmiede Düsseldorf

„Tales from the Wooden Kingdom“

Jan Schneider tp
Matthias Knoop tp
Christian Winninghoff tp 
Matthias Bergmann tp
 
Peter Schwatlo tb
Ben Degen tb
Andreas Schickentanz tb
Wolf Schenk tb
 
Marko Lackner sax 
Kristina Brodersen sax
Christoph Möckel sax
Matthew Halpin sax
Marcus Bartelt sax
 
Johannes Behr git
Volker Heinze b
Jürgen Friedrich p 
Alex Parzhuber dr
 
Heiner Schmitz cond, comp, arr
Veronika Morscher voc

CCJO feat. Werner Neumann – Guitar Heroes @ Stadtgarten Köln

NEUER TERMIN: 30.08.2020!

Jimi Hendrix, Frank Zappa, John Scofield und Mike Stern sind die Ikonen der Gitarre der letzten Jahrzehnte, und das Cologne Contemporary Jazz Orchestra widmet Ihnen einen Konzertabend. Spannend wird dabei vor allem, wie es das CCJO schafft die Energie und den Sound dieser Gitarrenhelden mit der Bigband umzusetzen. Dafür hat der Arrangeur Marko Lackner einige Guitar Originals eigens für dieses Konzert bearbeitet.

Als besonderen Gast und Verstärkung begrüßt das CCJO außerdem den renomierten Leipziger Gitarristen Werner Neumann, der schon mit Jazzgrößen wie Richie Beirach, Adam Nussbaum oder der WDR Bigband zusammengearbeitet hat, Mitglied der Heavytones ist und auch mit eigenen Formationen wie Drei vom Rhein oder Mean bekannt wurde. Von ihm wird ebenfalls die eine oder andere Komposition zu hören sein.

ccjo-Flyer-Guitar Heroes

Dieses Konzert ist Teil der Reihe Komponistenlandschaft NRW und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

 

Besetzung:

Ltg. /  Arr.  – Marko Lackner

Solist: Werner Neumann (Gitarre)

Trp: Jan Schneider, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann

Tb: Peter Schwatlo, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Wolf Schenk

Sax: Marko Lackner, Kristina Brodersen, Niels Klein, Matthew Halpin, Marcus Bartelt

Gitarre: Johannes Behr

Piano: Jürgen Friedrich

Bass:  Volker Heinze

Drums:  Jens Düppe

Werner Neumann (c) Günter Maiß

 

CCJO – Beethoven Revisited Ltg. Heiner Schmitz @ Stadtgarten Köln

Beethoven revisited – Unsterblich geliebter Held

Das anlässlich des ARD-Beethoven-Experimentes vom Hessischen Rundfunk in Auftrag gegebene Programm erhält nun auch in Heiner Schmitz ́ Heimat Köln die Gelegenheit aufgeführt zu werden.
Dabei geht der 2019 mit dem WDR-Jazzpreis ausgezeichnete Schmitz den verschiedenen Facetten der Musik und des Lebens Beethovens nach, angefangen bei der rätselhaften »unsterblichen Geliebten« über den Mondschein in seiner cis- Moll-Klaviersonate bis zur Feier des Heroischen, die in der 3. Sinfonie einen Höhepunkt findet. Und bei alldem versucht Heiner Schmitz der Musik Beethovens ihr Bigband-Potenzial zu entlocken.

Einen idealen Partner für dieses Experiment findet er einmal mehr im Cologne Contemporary Jazz Orchestra, mit dem er schon seine „ODYSSEE“-CD realisierte.

Dieses Konzert ist Teil der Reihe Komponistenlandschaft NRW und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Mit freundlicher Genehmigung des Hessischen Rundfunks.

Besetzung:
Ltg. / Komp. / Arr. – Heiner Schmitz

Trp: Matthias Schwengler, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann
Tb: Peter Schwatlo, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Wolf Schenk
Sax: Marko Lackner, Kristina Brodersen, Jens Böckamp, Matthew Halpin, Marcus Bartelt
Gitarre: Johannes Behr
Piano: Jürgen Friedrich
Bass: Volker Heinze
Drums: Jens Düppe

 

CCJO „Cinema Paradiso“ Ltg. David Grottschreiber feat. Filippa Gojo @ Stadtgarten Köln

Sonntag, 19.Januar 2020   18h   Stadtgarten, Konzertsaal  Einlass 17.30h

European Big Band Network Series:

CCJO meets Luzern „Cinema Paradiso“ feat. Filippa Gojo (voc)

Ltg. David Grottschreiber

Im Rahmen der European Big Band Network Series lädt sich das Cologne Contemporary Jazz Orchestra zum Beginn des neuen Jahres den Leiter und Gründer des Lucerne Jazz Orchestras David Grottschreiber ein. Präsentiert werden Eigenkompositionen des mehrfach preisgekrönten schweizer Arrangeurs, sowie die Suite „Cinema Paradiso“ die auf Ennio Morricones Musik zum gleichnamigen Film basiert und orchestral für Bigband bearbeitet wurde. Special Guest wird die Sängerin Filippa Gojo sein, die aus dem österreichischen Vorarlberg stammt, dem lokalen Konzertbesucher aber durch ihre zahlreichen Projekte in ihrer Wahlheimat Köln keine Unbekannte ist.

Dieses Konzert wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Besetzung:

Leitung / Arrangements: David Grottschreiber

Gesang: Filippa Gojo

Trp: Matthias Schwengler, Christian Winninghoff, Matthias Knoop, Matthias Bergmann

Tb: Jonathan Böbel, Andreas Schickentanz, Ben Degen, Jan Schreiner

Sax: Marko Lackner, Kristina Brodersen, Jens Böckamp, Francois de Ribaupierre, Marcus Bartelt

Gitarre: Johannes Behr

Piano: Leon Hattori

Bass:  Volker Heinze

Drums:  Jens Düppe

Adventsblasen @ Stadtgarten Köln


feat. Louis Grote Band – Tobi Hoffmann and a Bunch of Flowers – Cologne Contemporary Groove Collective

zum 7.Mal gibt es das von Hinrich Franck und Matthias Bergmann kuratierte EinTagesFestival.

Ein Musikertreffen in vorweihnachtlicher Zeit ohne Weihnachtsgedöns mit ausgesuchten Spitzenkräften der lokalen Szene zwischen Fußgängerzone und Philharmonie, engelhaften Posaunenchören und teuflischen Hardcore Beats.

Louis Grote Band: 

Louis Grote voc,p, Adrian Thessenvitz git, Jan Seemann b, Fabio Cimpeanu dr

Tobi Hoffmann and a Bunch of Flowers: 

Tobi Hoffmann git, Holger Werner cl, David Helm b

Cologne Contemporary Groove Collective: 

Tp: Christian Mehler, Marie Tjong-Ayong, Christoph Fischer, Matthias Bergmann

Tb: Peter Schwatlo, Ben Degen, Philipp Schittek, Max Steffan

Sax: Theresia Philipp, Kristina Brodersen, Florian Fries, Matthew Halpin, Marcus Bartelt

Piano: Leon Hattori

Gitarre: Martin Schulte

Bass: Volker Heinze

Drums: Jens Düppe

Percussion: Lukas Meile

Eintritt: 12€ – ermässigt 2€

https://www.stadtgarten.de/programm/adventsblasen-2019-2058